Süß-Saures Schweinefilet

Zutaten:

400 g Schweinefilet
1 TL Stärkemehl
2 EL Sojasauce
1 EL Sherryessig
6 EL Reiswein oder trockener Sherry (Fino)
1 TL Tomatenmark
1 TL frischgeraspelter Meerrettich
Cayennepfeffer
1/2 Ananas
1 kleine Stange Porree
je 1 kleine rote und gelbe Paprikaschote
1 frische Pfefferschote
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Das Filet waschen, trockentupfen, von anhaftenden Haut-, Fett- und Sehnenteilen befreien und in Scheiben schneiden.

2. Stärkemehl mit Sojasauce, Essig, Reiswein oder Sherry, Tomatenmark und Meerrettich in einer Schüssel verrühren. Mit Cayennepfeffer würzen und die Fleischscheiben darin 15 Minuten marinieren.

3. In der Zwischenzeit die Ananas schälen und das harte Mittelstück entfernen. Die Porreestange putzen, halbieren und gründlich waschen. Paprikaschoten und Pfefferschote waschen, halbieren und die Samenstränge entfernen. Den Porree in Scheiben, Ananas und Paprika in 1 1/2 cm große Würfel schneiden, die Pfefferschote fein hacken.

4. 2 Eßlöffel Öl in einem Wok oder einer hochwandigen Pfanne erhitzen. Nach und nach Porree, Paprika und Pfefferschote unter Rühren bei mittlerer Hitze in 5-6 Minuten anbraten.

5. Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und darin die marinierten, trockengetupften Fleischscheiben bei starker Hitze kurz anbraten.

6. Das Fleisch, die Ananasstücke und die restliche Marinade unter die Gemüsesauce mischen und alles bei starker Hitze etwa 2-3 Minuten durchkochen lassen.

7. Das süßsaure Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und am besten im Wok servieren.

Beilage: körnig gekochter Reis

für 4 Personen
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Pro Portion: 395 kcal