Rouladen

Zutaten

  • Rouladen vom Rind (soviel, wie gefüllt in einen großen ovalen Bräter passen)
  • Speck
  • 6 Zwiebeln
  • Senf
  • Schnippelschinken
  • 500 g weiße und braune Champignons
  • Senf
  • Fleischbrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwei Zwiebeln grob zerteilen, 2/3 des Specks grob zerteilen, mit mehreren Esslöffeln Senf in ein Gefäß geben und pürieren
  2. Rouladen großzügig salzen und mit Pfefferwürzen. Die Masse auf den Rouladen verteilen. restliche Zwiebeln fein hacken und mit dem Schnippelschinken auf der Senfmasse verteilen.
  3. Den restlichen Speck zerkleinern und in den Bräter geben. Im vorgeheizten Backofen (200 Grad) auslassen.
  4. Rouladen wickeln und in den Bräter geben. Die Rouladen im Backofen anbraten. Dabei mehrmals wenden.
  5. Die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  6. Den Bräter auf eine Herdplatte stellen und die Champignons hinzugeben.
  7. Mit 500 ml Fleischbrühe auffüllen und im zugedeckten Topf eine Stunde köcheln. Dabei gelegentlich umrühren/wenden.
  8. Die Soße andicken. Dazu verwende ich gerne Bratensoße und/oder dunklen Soßenbinder.

Dazu passt gut: Rotkohl, Semmelknödel

Hackbraten-Mumie


(Fotos von SDI)


(Fotos von NiK)

Ich habe das Hackfleisch auf 500 g reduziert und die restlichen Zutaten halbiert. Das reicht für vier Personen!

1 EL Olivenöl erhitzen
1 Zwiebel (püriert) und
1 Knoblauchzehe hinzu
200 ml Fleischbrühe
250 ml Ketchup
2 EL brauner Zucker
1 TL Cayenne Pfeffer
1 TL schwarzen Pfeffer
1 EL Weißweinessig
zufügen und aufkochen

Sauce mit
800g Hackfleisch
100 g Paniermehl
30 g Parmesan
1 EL Salz
2 Eiern vermischen

500g Blätterteig der Länge nach in Streifen schneiden und auf einem Backblech verteilen.
Hackmasse drauf und zur Mumie formen. Den Blätterteig kreuzweise über das Fleisch schlagen.

50 min bei 180°C backen

Chicken Garam Masala

Zutaten

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Garam Masala
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 EL Tomatenmark
2 Packungen (a 500 g) passierte Tomaten
200 g Creme fraiche
Salz, Pfeffer, Zucker
4 Hähnchenkeulen (a ca. 250 g)
1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
4 Stiel(e) Minze
Alufolie

Zubereitung

  1. Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne
    erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Gewürze kurz mitrösten.
    Tomatenmark zugeben und anschwitzen. Mit Tomaten und 1/4 1 Wasser ablöschen und
    aufkochen.
  2. Creme fraiche unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker würzen. Ca. 5 Minuten
    köcheln.
  3. Ofenvorheizen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C / Gas: s. Hersteller). Hähnchenkeulen
    waschen, trocken tupfen und Haut abziehen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine große
    Auflaufform legen. Kartoffeln schälen, waschen, klein schneiden.
  4. Um die Keulen herum verteilen. Tomatencreme darübergießen, sodass Keulen und
    Kartoffeln mit Soße bedeckt sind. Unbedingt mit Alufolie abdecken, die Tomatensoße
    spritzt. Im heißen Ofen ca. 1 1/2 Stunden garen.
  5. Herausnehmen, in der Form mit zwei Gabeln das Fleisch vom Knochen zupfen. Knochen
    entfernen.
  6. Alles noch einmal gut mischen. Backofen auf 200 °C hochschalten und den Auflauf 10-15
    Minuten weitergaren. Minze waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und in feine
    Streifen schneiden. Auflauf aus dem Ofen nehmen und mit Minze bestreuen.
  7. Dazu schmeckt mit Cayennepfeffer bestäubte Creme fraiche.

Tacos



Zutaten:

für die Guacamole:

-    1 Avocado
-    1/2 Zwiebel
-    1 kleine Tomate
-    1 EL Creme fraîche
-    2 Knoblauchzehen
-    Salz
-    Pfeffer
-    Petersilie
-    1 TL Zitronensaft

für die Tacos:

-    Guacamole (s. o)
-    Tortillas
-    Salsa-Sauce
-    Creme fraîche
-    Taco-Gewürz
-    300 g Hackfleisch
-    geriebener Käse

Zubereitung:

Guacamole:

  1. Die Avocado längs rundherum bis zum Kern einschneiden und aufdrehen. Den Kern mit dem Messer „anhacken“ und herausdrehen. Das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herauslöffeln und in einen Mixbecher geben.
  2. Creme-fraîche hinzugeben
  3. Zitronensaft hinzugeben
  4. mit Salz und Pfeffer würzen
  5. mit einem Pürierstab pürieren
  6. Knoblauch pressen und dazugeben.
  7. Petersilie hinzugeben
  8. 1/2 Zwiebel ultrafein hacken und dazugeben
  9. Tomate in kleine Stücke schneiden und dazugeben
  10. die Guacamole gut verrühren

Tacos:

  1. Hackfleisch mit reichlich Taco-Gewürz bestreuen und gut durchbraten
  2. Tortillas im Backofen bei 70 Grad aufwärmen – nicht austrocknen!
  3. Tortillas in der Mitte längs mit Guacamole, Hackfleisch, Salsa-Sauce, Creme fraîche, geriebenem Käse und Salsa-Sauce befüllen.
  4. Zusammenrollen und an einem Ende einschlagen.

Nun am offenen Ende anfangen zu essen, schmutzige Hände sind garantiert!


gefüllte Hähnchenbrust

Zutaten für 4 Portionen

20 g Butter
10 g Mehl
40 g getrocknete Steinpilze
40 g getrocknete Tomaten (in Öl)
8 Stiele Thymian
1 Knoblauchzehe
2 El Öl
Salz
Pfeffer
50 g Ziegenfrischkäse
4 Hähnchenbrustfilets (à 170 g)
100 g Schalotten
100 ml Weißwein
300 ml Geflügelfond

Zubereitung

1. 10 g Butter und Mehl verkneten und in das Gefriergerät legen. Steinpilze 20 Minuten in 200 ml heißem Wasser einweichen, gut ausdrücken und das Pilzwasser auffangen. Die Hälfte der Steinpilze für die Sauce beiseite legen. Restliche Pilze fein hacken. Tomaten abgetropft fein würfeln. Blätter von 4 Thymianstielen abzupfen und hacken. Knoblauch fein hacken. Pilze mit Tomaten, Thymian und Knoblauch in 1 El heißem Öl andünsten, salzen, pfeffern und abkühlen lassen. Frischkäse untermischen.

2. In die Längsseite der Hähnchenbrüste eine Tasche schneiden. Taschen mit der Farce füllen. Hähnchenbrüste mit Küchengarn zusammenbinden. Schalotten pellen und halbieren. Restliche Thymianblätter abzupfen und grob hacken.

3. Restliche Butter und restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenbrüste salzen, pfeffern, im heißen Fett bei mittlerer bis starker Hitze rundherum ca. 10 Minuten goldbraun braten und herausnehmen. Schalotten und restliche Steinpilze im Bratfett andünsten, mit Weißwein und Pilzwasser ablöschen, 5 Minuten einkochen lassen. Hähnchenbrüste wieder in die Pfanne legen, Geflügelfond zugießen und auf- kochen. Fleisch zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten schmoren, dabei einmal wenden. Fleisch aus der Sauce nehmen und zwischen 2 tiefen Tellern warm halten.

4. Sauce fünf Minuten einkochen. Mehlbutter zum Binden in Stücken in die kochende Sauce schwenken, salzen und pfeffern.

5. Hähnchenbrüste und Thymian in der Sauce fünf Minuten erwärmen. Garn entfernen, Brüste schräg in 3-4 Scheiben aufschneiden, mit Sauce und Spitzkohl-Kartoffel-Gratin servieren.

dazu passt gut: Spitzkohl-Kartoffel-Gratin